Sie sind hier: 

Aktuelles

27.07.2018

Professionelle Botoxbehandlung

Frisöre und Kosmetikstudios locken ihre Kunden mit günstigen Preisen oder „Botox-Flatrates“ - vor dieser Behandlung ist jedoch aus medizinischer Sicht dringend abzuraten. Denn die fachliche Ausbildung des Personals ist nicht gewährleistet und es besteht die Gefahr, dass nicht zugelassene Wirkstoffe verwendet werden, die oft aus dem asiatischen Raum stammen. Da es sich bei Botox um ein Nervengift handelt, kann die laienhafte Injektion zu Muskellähmungen und Mimik Verlust führen. Als Folge der Erschlaffung des Stirnmuskels kann dann beispielsweise das Augenlid nicht mehr geöffnet werden.


Botox-Behandlung nur von Fachärzten

Die Botox-Behandlung sollte grundsätzlich von Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie oder Fachärzten für Dermatologie durchgeführt werden, die einen operativen und ästhetischen Schwerpunkt haben. Diese Ärzte können eine spezifische Ausbildung vorweisen. Sie kennen die genaue Gesichtsanatomie, sodass die Injektion präzise platziert wird. Außerdem berechnen die Fachärzte die Injektions- und Substanzdosierung so, dass die Behandlung zu einem natürlichen und nicht maskenhaften Ergebnis führt.

„Eine professionelle Behandlung und Anwendung von Botox kann zu längerfristiger Faltenglättung führen, sodass die Häufigkeit der Injektion gesenkt wird. Fachärzte können zusätzlich abschätzen, ob durch etwaige Erkrankungen die Botox-Behandlung überhaupt durchgeführt werden darf“, erklärt Priv. Doz. Dr. Klaus Walgenbach.

Ein Qualitätsmerkmal bei der Auswahl des Facharztes kann die Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.V. sein.


Weitere News

21.11.2018
Snapchat – Fluch oder Segen?

Wie schön wäre es, einen glättenden Filter für immer auf seinem Gesicht zu haben – immer und...


29.09.2018
Schönheitschirurgische Eingriffe im Alter

Ein Sprichwort sagt: Man ist nur so alt, wie man sich fühlt. So ein Gefühl kann aber mit dem Blick...


29.08.2018
Weltweite Trends in der Schönheitschirurgie

Laut einer Studie der internationalen Gesellschaft für plastische Chirurgie ISAPS (International...