Sie sind hier: 

Aktuelles

20.02.2019

Schöner hören

Etwa 5% der Menschen besitzen abstehende Ohren, sog. Segelohren. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Fehlbildung der Ohrmuschel, die meist genetischen Ursprungs ist. Wer sich an der Form seiner Ohren stört, kann jedoch etwas dagegen tun.


Der richtige Zeitpunkt

Bereits im Kindesalter kann eine Korrektur abstehender Ohren im Einverständnis mit den Eltern durchgeführt werden. Im sechsten Lebensjahr ist das Ohr fast ausgewachsen, sodass ab diesem Zeitpunkt eine Operation vorgenommen werden kann. Sollte die Form der Ohren erst in späteren Jahren störend auffallen, so steht der Weg zu einem Plastischen Chirurgen natürlich nach wie vor offen.

Verfahren und Risiken

Das Ohrenanlegen selbst stellt keinen schwerwiegenden Eingriff dar; in der Regel kann er ambulant durchgeführt werden. Abhängig ist dies jedoch vom Ausmaß der geplanten Korrektur.

Ob die Operation unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose vorgenommen wird, hängt vom Alter des Patienten und ggf. vorhandener Begleiterkrankungen ab. In der Regel gibt es zwei Verfahren, die Ohren anzulegen: Entweder wird der Ohrknorpel durch das Einflechten von beinahe unsichtbaren Fäden neu geformt und an die individuelle Anatomie des Patienten angepasst oder ein Teil des Knorpels wird am hinteren Ohr entfernt und neu vernäht, sodass die Ohrmuschel näher am Kopf liegt.

Beim Anlegen der Ohren sind die Risiken eher gering. Nichtsdestoweniger können natürlich auch hier Komplikationen auftreten, wie z.B. Blutergüsse, Narbenbildung oder Infektionen.

Worauf zu achten ist

Insbesondere kurz nach dem Eingriff sollte man vorsichtig und pfleglich mit dem Ohrbereich umgehen. Auf Sport und Schwimmbadbesuche sollte verzichtet werden, etwas Vorsicht sollte man beim Haarewaschen walten lassen. Ein Stirnband oder Mützenverband schützt in den ersten Wochen die Ohren. Das Rauchen sollte wie immer bereits vier Wochen vor der Operation eingestellt werden.

 

Bildnachweis: Getty Images / gruizza


Weitere News

17.01.2019
Schönheit in 2019?

Natürlich ist auch 2019 Schönheit wieder wichtig. Die Schönheitsmedizin kommt den zahlreichen...


19.12.2018
Mommy Makeover – Schönheitsoperationen nach der Geburt

Eine Schwangerschaft und eine Geburt sind für den Körper eine hohe Belastung. Viele Mütter haben...


21.11.2018
Snapchat – Fluch oder Segen?

Wie schön wäre es, einen glättenden Filter für immer auf seinem Gesicht zu haben – immer und...